Lehrreiches und Praktisches

Osterlamperl
Brauchtum und Tradition zu Ostern
Osterlamperl
Zutaten:
4 Eier
80 Gramm Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
100 Gramm Weizenmehl Type 405
1 gestrichener Teelöffel Backpulver
25 Gramm geschmolzene Butter
Bittermandel- oder Arrakaroma

Für den Guss:
125 Gramm Puderzucker
etwas Rum und Mandelaroma
etwas Kokosfett

Zubereitung:
Für den Teig die Eier trennen, die Eiweiße steif schlagen. Zucker und Vanillezucker in eine Schüssel geben und mit den Eidottern schön schaumig rühren. Dann nach und nach das gesiebte und mit dem Backpulver vermischte Mehl hinzugeben und die erkaltete, noch flüssige Butter hinzufügen.
Am Schluss noch etwas Bittermandel- oder Arrakaroma in die Masse einrühren und die Eiweißmasse vorsichtig unterheben.

Die schaumige Masse wird in eine gut gefettete, große Osterlammform oder in zwei kleinere gefüllt.
Man bäckt sie bei Mittelhitze(180Grad) blond aus, löst sie vorsichtig aus der Form und überzieht das Lamm mit einem Guss aus gesiebtem Puderzucker, etwas Rum und Mandelaroma, sowie ein wenig heißem Kokosfett und ein paar Tropfen heißem Wasser.

Das Osterlamm wird mit einer Seidenschleife, einer Papierfahne und Augen aus Rosinen garniert und in grüne Papierwolle gesetzt.
Frohe Ostern!
zur Tippauswahl
REZEPTTIPP:
Probieren Sie es ausRezept des Monats
Rezept Tipp
BUCH TIPPS:
Laib und Seele
Brot und Heimat Buchvorstellung Laib und Seele

ÜBERS MEHL:
SchädlingeRezept des Monats
MehllagerungRezept des Monats
MehltypenRezept des Monats

AKTUELL:
Termine und Veranstaltungen Atuelles aus der Mühle

LINKS:
Interessantes und Hilfreiches im Internet Atuelles aus der Mühle
artischocke fotografie grafik webdesign rosenheim Wagenstaller Naturkostmühle