Lehrreiches und Praktisches rund um´s Mehl
gibt es bereits seit Anfang der 30er Jahre.

Die Typenzahl wird bestimmt, indem man eine Mehlprobe so lange bei 900° C verglüht, bis nur noch die Mineralstoffe übrig bleiben. Wenn man z.B. eine Mehlprobe von 100 g Type 405 verglüht, bleiben 0,405 g Mineralstoffe übrig.
WEIZEN

Type 405 aus Weizen ist das klassische Haushalts- bzw. Küchenmehl mit guten Backeigenschafen und hohem Bindevermögen (z.B. für Soßen)
Type 550 ist backstark: Beim Bäcker für helle Brotsorten, Brötchen und Kleingebäck mit viel goldbrauner Kruste, im Haushalt für gut aufgehende, besonders feinporig-lockere Teige
Type 1050 wirkt dunkler, sie liegt als ´mittlere Mehltype´ auf halbem Weg zum Vollkorn. Daraus werden die Mischbrotteige geknetet; daheim ist sie erste Wahl für´s herzhafte Backen.
Vollkornmehl wird mehlfein vermahlen, enthält aber sämtliche Bestandteile des vollen Korns. Damit lassen sich Vollkorngebäcke mit relativ lockerer Krume herstellen.
Vollkornschrot ist groß zerkleinert. Die Bäcker nehmen es für Weizenvollkornbrot (z.B. ´Grahambrot´). Interessant wird´s auch mit einer ´Handvoll Schrot´ in hellen Mehlen - kernig im Biss.
Weizengrieß dient als Nährmittel (z.B. für Grießpudding) oder für Teigwaren.
Dunst ist zwischen Mehl und Grieß auch Spätzlemehl, Wiener Grießler genannt. Eignet sich für Spätzle, Serviettenknödel und alles, was nicht klumpen soll.
ROGGEN

Type 610 hellstes Roggenmehl für Schmalzgebäck
Type 815 Roggenmehl für helle Roggenbrote
Type 997 regional unterschiedlich verbreitet, mit Weizenmehl gemischt werden daraus Teige für deftige Roggenmischbrote oder milde Weizenmischbrote bereitet.
Type 1150 Verwendungszweck wie bei Type 997, nur etwas dunkler.
Type 1370 typisches Bäckermehl für herzhafte Roggen- und Roggenmischbrote
Type 1700 Roggenvollkornmehl für dunkles Mischbrot
Vollkornschrot (grob, mittel oder fein) aus Roggen sind die wichtigsten Vollkornerzeugnisse: für unsere kernig-kunklen "Schwarzbrote". Sie enthalten sämtliche Besandteile der gereinigten Körner, müssen aber gemischt werden, um backfähig zu sein.
DINKEL

Type 630 idealer Ersatz für Weizenmehl 405, gute Backeigenschaften
Type 1050 die erste Wahl für herzhaftes Backen, gut geeignet für Mischbrot
Dinkelvollmehl wird mehlfein vermahlen, enthält sämtliche Bestandteile des vollen Korns, für´s Vollkornbrot.
Dinkeldunst die Körnung zwischen Mehl und Gries, wird verwendet für Spätzle, Dampfnudeln, Strufelteig
zur Tippauswahl
REZEPTTIPP:
Probieren Sie es ausRezept des Monats
Rezept Tipp
BUCH TIPP:
Brot und Heimat
(von Annelie Wagenstaller) Buchvorstellung Brot und Heimat

ÜBERS MEHL:
SchädlingeRezept des Monats
MehllagerungRezept des Monats
MehltypenRezept des Monats

AKTUELL:
Termine und Veranstaltungen Atuelles aus der Mühle

LINKS:
Interessantes und Hilfreiches im Internet Atuelles aus der Mühle